Smarte Thermostate und führende Plattformen befeuern das Smart Home-Ökosystem

  |   Unternehmen

Kurz vor Beginn der Heizsaison bringt tado° die dritte Produktgeneration des Smarten Thermostats und brandneue Smarte Heizkörper-Thermostate für Einzelraumregelung in den Handel – beide mit erweiterter Plattform-Konnektivität, einschließlich Apple HomeKit und Amazon Echo.

Die Gründer von tado°, Christian Deilmann, Johannes Schwarz und Leopold von Bismarck teilen ihre Vision für diesen schnell wachsenden Markt, den sie in Europa bereits anführen.


Smarte Thermostate sind die Kernsäule in jedem Smart Home
Leopold: Kunden wollen die besten Produkte für ihre jeweiligen Bedürfnisse. Im Vordergrund stehen erhöhter Komfort, Einfachheit und Effizienz. Daher wird der Ausgangspunkt für ein Smart Home nicht die Plattform allein sein, sondern starke Einzelmarken, die sich auf einzelne Produktkategorien spezialisiert haben. Der Grund: Sie werden den hohen Qualitätsansprüchen am besten gerecht. In den letzten Jahren haben sich Smarte Thermostate zur Kernsäule des vernetzten Zuhauses entwickelt. Die intelligente Heizungssteuerung ist die Technologie im Smart Home, die einen hohen, greifbaren Mehrwert generiert. Der Kunde erlebt einen Komfortgewinn und spart durch die verbesserte Effizienz rund ein Drittel der Energiekosten.


Zukunftssichere Plattformen führender Anbieter fördern das Interesse der Konsumenten
Johannes: Mittelfristig müssen unterschiedliche Produkte reibungslos miteinander funktionieren. Das beginnt bei einer einfachen Installation, reicht über das Teilen von Funktionen zwischen Produkten bis hin zur zentralen Steuerung via App oder Sprache. Einige wenige große Anbieter entwickeln gerade Plattformen, die auf genau diese Bedürfnisse einzahlen. Aus unserer Sicht werden daher die Marktführer in den vertikalen Produktkategorien im Zusammenspiel mit diesen Plattformen den Markt dominieren. Unser Fokus liegt deshalb auf Partnerschaften mit Apple HomeKit, Amazon Echo, IFTTT und führenden Telekommunikations- und Versorgungs-Unternehmen. Wie sieht das in der Praxis aus? Wenn der letzte das Haus verlässt, wird automatisch die Heizung herunter geregelt, die Lichter gehen aus und die Türen werden verschlossen. Oder: Man bittet Amazons Echo vom Sofa aus, die Temperatur im Wohnzimmer nach oben zu regeln.


Die sinnvolle Integration von Services schafft das beste Kundenerlebnis
Christian: Wir sind überzeugt davon, dass wir zukünftig durch die Kombination von Produkten und Dienstleistungen unseren Kunden den höchsten Komfort bieten können. Sollte die Heizung nicht reibungslos laufen, erhält man zum Beispiel eine Nachricht über die tado° App mit Hinweisen zur Reparatur. Sollte eine professionelle Wartung notwendig sein, können wir durch unsere Zusammenarbeit mit lokalen Handwerkern einen geeigneten Heizungsinstallateur vermitteln. Unsere Fachpartner können wiederum die Heizungssysteme ihrer Kunden über das tado° Fernwartungsportal beaufsichtigen, um so falls nötig sofort zu handeln. Je besser Produkte und Services miteinander interagieren, umso schneller wird unsere Vision eines echten Smart Home zur Realität.


Autor

Ellie Zips-Pape

Ähnliche Artikel

Hallo,

wir wissen, dass Heizungen und Klimaanlagen manchmal kompliziert sind und nicht jeder ein Experte ist.

Wenn du Fragen rund um tado° hast, rufen wir dich gerne persönlich an. Natürlich kostenlos.

Dein tado° Team

Ich habe...

* Wir werden deine Daten an niemanden weitergeben.