Geringes Investment, große Wirkung

Kontaktieren Sie mich gerne für alle Presseanfragen:

Anna Harbauer

Anna Harbauer

Tel.: 0720 815256

Geringes Investment, große Wirkung

München, 07. März 2014 – Die Marschroute der großen Koalition bei der Energiewende ist nicht final geklärt. Es ist jedoch absehbar, dass der Bereich der Gebäude-Beheizung wenig Beachtung darin finden wird, obwohl dort der größte Teil der Energie verbraucht wird. Doch niemand muss auf Regierungsentscheidungen warten, denn mit intelligenterer Regelungstechnik kann jeder Einzelne seine Heizkosten um bis zu 26% pro Jahr reduzieren.

Wenn es draußen kalt ist, dann macht man es sich drinnen am liebsten richtig schön gemütlich warm. Doch das schlägt sich natürlich in der nächsten Heiz- kostenabrechnung deutlich nieder. Laut Mieterbund kommen kräftige Nachzahlungen auf die Mieter in Deutschland zu. Die kalten Wintermonate Anfang 2013 und hohe Energiepreise ließen die Rechnungsbeträge steigen. Welt- weit wird mehr als ein Drittel des Energieverbrauchs zum Heizen und Kühlen von Gebäuden verwendet. In einem durchschnittlichen deutschen Haushalt entfallen circa 83% Prozent auf Raumwärme und Warmwasser (Statistisches Bundesamt, 2012). Betrachtet man den Heizungsbestand in Deutschland, fällt auf, dass sich hier lange nichts mehr getan hat und die meisten Systeme veraltet und ineffizient sind. Hier besteht also enormes Einsparpotenzial.

Der Deutsche Mieterbund (DMB) schätzt, dass die Jahresrechnung 2013 für die Heizung um bis zu 18 Prozent höher liegen könnte, als im Vorjahr. Demnach wurde im Jahr 2013 für eine 70 Quadratmeter- Wohnung mit Ölheizung durchschnittlich 1127 Euro Heizkosten fällig – das sind 137 Euro mehr als 2012.

Energiesparpotenzial bei Immobilien groß

Laut der aktuellen Hauswärme Studie werden jedes Jahr nur drei Prozent der deutschen Heizungsanlagen saniert, dabei wäre das Energiesparpotenzial bei Immobilien groß. Das mag daran liegen, dass sich eine neue, effizientere Heizung aufgrund der hohen Anschaffungskosten erst nach circa 17 Jahren rechnet. Die intelligente Heizungsregelung tado° ist hier eine sinnvolle Alternative um alte Heizungen fit für das 21. Jahrhundert zu machen. Wie eine Simulationsstudie vom Fraunhofer Institut für Bauphysik bestätigt, spart das System rund 23,5* Prozent Heizkosten ein.

In einem durchschnittlichen deutschen Einfamilienhaus (Baujahr 1965, Wohnfläche 150m2 1.900 Euro Heizkosten pro Jahr an. Bei Kosten von 299€ Euro beim Kauf von tado° und dem Einsparpotential von rund 23,5* Prozent, amortisiert sich die intelligente Heizungssteuerung des Münchner Unternehmens in unter einem Jahr. Wer sich dafür entscheidet tado° zu mieten, spart sogar bereits ab dem ersten Tag, da die Kostenersparnisse über den monatlichen Mietgebühren von 8,25€ liegen.

Die tado° - Lösung

tado° ist die Heizungs-App, die automatisch die Entfernung der Bewohner zum Zuhause erkennt und dementsprechend die Temperatur regelt. Wenn der letzte Bewohner das Haus verlässt, wird ein Signal an die Heizung gesendet um die Temperatur herunter zu regeln. Neben der Applikation auf dem Smartphone, bekommt der Kunde das tado° Connector Kit, das die Heizung ins Internet bringt. Es funktioniert herstellerübergreifend mit nahezu allen Fabrikaten und ist unabhängig vom Alter der Anlage. „Mit tado° kann jeder ganz einfach, ohne großen Aufwand und ohne hohe Investition einen Beitrag zur Energiewende leisten“, sagt Christian Deilmann, Gründer und Geschäftsführer der tado° GmbH. Die völlig automatische Regelung spart also nicht nur laut Fraunhofer Institut für Bauphysik bis zu 26 Prozent* an Heizkosten und CO2 ein, sondern erleichtert den Alltag und sorgt für mehr Wohnkomfort.

Bildmaterial

Hochaufgelöstes Bildmaterial finden Sie hier: https://www.tado.com/at/presse

Über tado°

Der Europäische Marktführer für intelligente Klimalösungen für Privathaushalte hat seinen Firmenstandort in München und wurde 2011 gegründet. Mit dem Smart Thermostat für Heizsysteme und der Smart AC Control für Klimaanlagen revolutioniert tado° die Art, wie Energie zuhause verwendet wird. Mithilfe der App nutzt tado° die Standortdienste des Smartphones um die Temperatur zuhause automatisch zu regeln. Das hilft nicht nur Energie und Geld zu sparen, sondern sorgt gleichzeitig für mehr Wohnkomfort.

https://www.tado.com/at/

Pressekontakt

tado° GmbH
Anna Harbauer
Lindwurmstraße 76
80337 München

+49 89 7167786 - 11
facebook.com/tado | twitter.com/tado | youtube.com/tado

Herunterladen

Zurück

Hallo,

wir wissen, dass Heizungen und Klimaanlagen manchmal kompliziert sind und nicht jeder ein Experte ist.

Wenn du Fragen rund um tado° hast, rufen wir dich gerne persönlich an. Natürlich kostenlos.

Dein tado° Team

Ich habe...

* Wir werden deine Daten an niemanden weitergeben.