Thermostat

Was ist ein Thermostat?

Der Begriff Thermostat kommt aus dem Altgriechischen: thérmos bedeutet heiß/warm und statós heißt so viel wie stehend/gestellt.
Bei einem Thermostat handelt es sich entweder um einen Temperaturregler oder um einen einfachen Temperaturfühler. Ein Temperaturregler dient der automatischen Regelung der Temperatur: Nachdem die Temperatur mithilfe eines Temperaturfühlers gemessen wurde, wird ein vorgegebener Wert oder Bereich (Sollwert) eingestellt, den es konstant zu halten gilt. Der Regler kommt also dann zum Zug, sobald eine Differenz zwischen Soll- und Ist-Temperatur gemessen wird und ein Entgegenwirken durch den Temperaturregler erforderlich wird (Änderung der Stellgröße). Eine Verringerung bzw. komplette Beseitigung der Abweichung ist das Ziel.

Ein Temperaturfühler nimmt selbst keine Anpassung vor. Wenn die gemessene Temperatur einen gewissen Wert erreicht hat, wird dann z.B. ein weiteres Gerät aktiviert oder ein bestimmter Prozess angestoßen. Thermostate werden im Rahmen verschiedenster Messaufgaben oder komplexer technischer und physikalischer Prozesse eingesetzt. In folgenden Geräten kommen Thermostate beispielsweise vor: Heizung, Kühlschränke, Tiefkühltruhen, Bügeleisen, Backöfen, Verbrennungsmotoren oder im Labor.

Da Thermostate dafür sorgen, dass nicht übermäßig geheizt oder gekühlt wird, tragen sie zu einer energieeffizienten Lebensweise bei.

Das Thermostat am Heizkörper

Bei Heizkörpern wird die gewünschte Temperatur fast immer über einen Drehgriff eingestellt. Meist steuert das Heizungsthermostat die Temperatur, indem das durchfließende Wasser reguliert wird. Das Heizelement wird oftmals durch einen Bimetallstreifen, wie ihn einfache Raumthermostate enthalten, je nach Temperatur aus- und eingeschaltet.

Bei einer Zentralheizung wird die erforderliche Vorlauftemperatur meist dadurch gesteuert, dass ein Thermostat den Wärmeerzeuger entsprechend an- und ausschaltet.

Einige Heizkörper verfügen mittlerweile über elektronische bzw. programmierbare Thermostate, über die sich gewisse Temperaturwerte programmieren lassen – wochentags- oder tageszeitabhängig (bspw. niedrigere Temperatur in der Nacht). Dies ist ein großer Vorteil, den elektronische Thermostate gegenüber einfachen Heizkörperthermostaten haben.

Thermostate, die mit einer separaten Zeitschaltuhr ausgestattet sind, erlauben ebenfalls ein Absenken der Temperatur für bestimmte Zeiten. So kann z.B. für zeitweise ungenutzte Räume, die ansonsten hohe Heizkosten erzeugen würden, der Energiebedarf gesenkt werden.

Das Smart Thermostat von tado°

Deutlich smarter als programmierbare Thermostate

Thermostat

tado° geht noch einen ganzen Schritt weiter als existierende programmierbare Thermostate, die ja die Eingabe von bestimmten Uhrzeiten oder Wochentagen erforderlich machen. Mit dem smarten Thermostat von tado° und der dazugehörigen Mobile App wird deine Heizung in intelligenter Weise gesteuert. Ganz automatisch passt sich die Temperatur den An- und Abwesenheitszeiten der Bewohner an, die die App auf ihren Smartphones installiert haben. Mithilfe intelligenter Geolocation Services weiß tado° so immer, wann die Temperatur der Heizung hoch- und wann heruntergefahren werden muss. Um den Akku zu schonen, funktioniert die Standortbestimmung nicht über GPS, sondern unter anderem über die Ermittlung des Ortes der Mobilfunkzelle und der WLAN Netzwerke in der Umgebung. Außerdem bezieht das System externe Daten wie z.B. die Wettervorhersage mit ein und ist lernfähig. Dadurch spart das intelligente Thermostat bis zu 31% Energie und Heizkosten.

Zur Konfiguration von tado°

Solltest du ein zentrales Raumthermostat besitzen, ersetzt du dieses einfach durch das intelligente tado° Thermostat. Dieses wird an die gleichen Leitungen wie das bisherige Thermostat angeschlossen und einfach im Wohnraum platziert. Falls du kein Thermostat besitzen solltest oder deine Heizung über einen Außentemperaturfühler verfügt, wird das smarte tado° Thermostat per Kabel an die Heizungsanlage angeschlossen. In diesem Fall musst du nur noch den mitgelieferten Temperatursensor im Wohnraum aufhängen, der per Funk mit dem tado° Thermostat kommuniziert. Die Installation ist kinderleicht und dauert max. 30 Minuten.

Du möchtest auch Energie und gleichzeitig Heizkosten sparen? Es ist so einfach mit dem Smart Thermostat von tado°.

Dieses Thema könnte für dich vielleicht auch interessant sein:




Hallo,

wir wissen, dass Heizungen und Klimaanlagen manchmal kompliziert sind und nicht jeder ein Experte ist.

Wenn du Fragen rund um tado° hast, rufen wir dich gerne persönlich an. Natürlich kostenlos.

Dein tado° Team

* Wir werden deine Daten an niemanden weitergeben.