Die Anwesenheitserkennung der tado° App


Ich heiße Christian und nutze die tado° App seit Oktober 2010. Hier möchte ich meine persönlichen Erfahrungen, als auch die anderer tado° Kunden mit euch teilen.
Vor einigen Jahren lief meine Heizung noch den ganzen Tag durch, obwohl ich eigentlich selten zu Hause bin. Der Gedanke, dass zuhause die Heizung läuft, während ich bei der Arbeit oder anderweitig unterwegs bin, ärgerte mich.

Seit dem ich tado° nutze, lebt es sich deutlich entspannter. Wenn niemand zu Hause ist, sehe ich in der App, dass tado° die Temperatur abgesenkt hat, um Energie zu sparen. Es fühlt sich gut an zu wissen, dass sich jemand darum kümmert und dafür sorgt, dass Energie effizient genutzt wird. Sobald ich mich dann auf den Heimweg mache, beginnt tado° meine Wohnung bereits aufzuwärmen. So macht Ankommen Spaß!

Finde heraus, wie tado° in deinem Fall am besten funktioniert.

Die richtige Balance: Heizkosten sparen und Komfort zu Hause

Kennst du den Komfortregler im Menü? Diesen kannst du von “vollem Komfort” bis “maximale Einsparungen” einstellen.

Mehr lesen

In meiner App habe ich den Regler auf “maximale Einsparungen” gestellt (Blattsymbol). Wenn ich nach Hause komme, ist es dann zwar häufig noch ein, zwei oder drei Grad kühler, als ich es eingestellt habe. Merken tut man das aber eigentlich nicht und bis ich mich gemütlich auf meine Couch setze, ist die optimale Temperatur dann auch erreicht. Es steht natürlich jedem frei, den Regler auf „vollen Komfort“ (Person Symbol) zu stellen. Man sollte es einfach für sich ausprobieren.

Tipp: Wenn man sich nach einem langen Tag in der Kälte oder im Büro ein besonders warmes Kissen wünscht, dann zieht man den Regler einfach kurzfristig Richtung „maximaler Komfort“. tado° fängt dann früher als sonst an zu heizen. Nicht vergessen, den Slider dann auch wieder zurückzustellen – am besten gleich dann, wenn du zuhause ankommst.

Technologie hinter der Anwesenheitserkennung

Kurz gesagt: Je weiter du von zu Hause weg bist, desto niedriger die Temperatur.
Die Absenktemperatur ist von verschiedenen Faktoren abhängig. Die optimale Temperatur zu Hause wird vom tado° Algorithmus festgelegt und täglich optimiert.

Mehr lesen

Die Anwesenheitserkennung nutzt drei Methoden:
  • Entfernung zu Funkmasten des Mobilfunknetzes (Triangulation)
  • WLAN Netzwerke in der Nähe
  • GPS Signal (wird zur Schonung des Akkus nur selten verwendet)

Anwesenheitserkennung richtig nutzen

Einige Nutzer berichten von Ungenauigkeiten in der Anwesenheitserkennung. Das kann folgende Gründe haben:

Weiterlesen um heraus zu finden, welche Gründe es dafür gibt und wie man das Problem löst

-Du hast ein iPhone und beendest die App in den Hintergrundprozessen. Damit die App richtig arbeiten kann, darf sie nicht beendet/aus dem Bildschirm gestrichen werden (siehe Bild).

-Deine Standortdienste oder WLAN sind nicht aktiviert.

-Die richtigen Hintergrundaktualisierungseinstellungen. Bei iOS7 gibt es eine neue Einstellung, die es erlaubt Hintergrundprozesse zu beenden (auf App Basis). Damit tado° richtig arbeiten kann, müssen die Einstellungen so wie im Bild unten festgelegt werden.

-Du verwendest eine alte Version der tado° App.

-Du wohnst in einer Gegend, in der es sehr wenige Mobilfunkmasten und WLAN Netze gibt.

-Dein Telefon läuft auf einer alten Android Version. Versionen vor 2.3.3 laufen weniger gut, als die neueren Updates von Android. Auch beim iPhone 3GS kann es zu Ungenauigkeiten bei der Anwesenheitserkennung von tado° kommen.

Wenn das alles nichts nützt, dann melde dich telefonisch bei unserem Support Team und wir passen die Parameter für dich an.
Erklärung 1
Erklärung 3

Was passiert in den nächsten App Updates

Mit jedem Update verbessern wir die Berechnungs-Algorithmen der Anwesenheitserkennung in der tado° App. Freut euch auch auf eine stetig bessere Bedienerfreundlichkeit und neue Möglichkeiten manuell eingreifen zu können.

So kannst du bald auch manuell eingreifen

Benutzung mobile Daten und Akku

Wir arbeiten daran, den Daten- und Energieverbrauch mit jedem Update der App weiter zu minimieren.

Mehr lesen

Wie viel Daten verbraucht tado°?
Antwort: 5 – 15 MB pro Monat
Bei einigen Android Smartphones gab es in der Vergangenheit hier Probleme, die zu erhöhtem Datenverkehr geführt haben. Mit dem neuen Update der tado° App wurde das bereits behoben.

Wie viel Akkuleistung verbraucht tado°?
Das ist schwer zu beantworten, da es darauf ankommt, welchen Vergleich du anstellst.
Wenn du die Standortdienste und WLAN immer an hast, dann verbraucht tado° kaum mehr Akku. Wenn diese Services vor der tado° Nutzung aber immer ausgeschaltet waren, dann braucht die tado° App ca. 20% mehr Akkuleistung. Die neue iOS und Android App Version (Dezember 2013) wird deutlich optimierter sein.


Zurück

Hallo,

wir wissen, dass Heizungen und Klimaanlagen manchmal kompliziert sind und nicht jeder ein Experte ist.

Wenn du Fragen rund um tado° hast, rufen wir dich gerne persönlich an. Natürlich kostenlos.

Dein tado° Team

Ich habe...

* Wir werden deine Daten an niemanden weitergeben.