Heizungsthermostat

Was ist ein Heizungsthermostat?

Grundsätzlich ist ein Thermostat eine Vorrichtung zur automatischen Regelung der Temperatur. Unterscheidet sich der Istwert von einem vordefinierten Sollwert, kommt das Thermostat im Sinne eines Temperaturreglers zum Einsatz und korrigiert die Abweichung. Nach Erreichen der gewünschten Temperatur soll dieser Wert möglichst konstant gehalten werden.

Genauso funktioniert es im Grunde bei Heizungen. Ein Heizungsthermostat dient der Erreichung und Konstanthaltung einer vorgegebenen Temperatur. Die Einstellung erfolgt normalerweise über einen Drehgriff, erreicht wird die Temperatur meist über eine Drosselung des durchströmenden Warmwassers.

Elektronische Heizungsregler sind im Gegensatz zu einfachen Thermostaten im Stande, die Temperatur zeitbasiert (z.B. nach Wochentagen oder Uhrzeiten) zu regeln, sodass beispielsweise die Heizung nachts automatisch heruntergedreht wird, um Energie zu sparen. Auch Heizungsthermostate mit separater Zeitschaltuhr können äußerst praktisch sein, um die Temperatur in Räumen herunterzufahren, die z.B. zu bestimmten Zeiten ungenutzt sind, in dieser Zeit aber hohe Heizkosten verursachen würden.

Wissenswertes zu Heizungsthermostaten

Sollte ein Raum vorübergehend – z.B. nach dem Lüften – zu kalt sein, ist es übrigens wenig sinnvoll, die Temperatur am Heizungsthermostat maximal aufzudrehen, denn der Raum wird dadurch nicht schneller aufgeheizt. Wenn die korrekte, final gewünschte Temperatur eingestellt ist, wird das Thermostat die Heizleistung ohnehin maximal hochschrauben, bis diese erreicht ist. Anderenfalls wird lediglich erreicht, dass das Aufheizen nach Erreichen der gewünschten Temperatur nicht beendet wird.

Gibt es in einem Raum mehrere Heizungsthermostate, sollten diese dieselbe Temperatureinstellung aufweisen, damit eine gleichmäßige Verteilung der Heizleistung erreicht wird.

Das smarte Heizungsthermostat von tado°

Deine Wohnung verfügt über ein zentrales Raumthermostat? Dann ersetzt du dieses einfach durch das smarte tado° Thermostat, welches mit den exakt gleichen Leitungen verbunden wird wie das bisherige Heizungsthermostat. Falls du kein zentrales Raumthermostat besitzt oder deine Heizung über einen Außentemperaturfühler verfügen sollte, schließt du das smarte Thermostat einfach per Kabel direkt an die Heizungsanlage an. 95% der User haben das Heizungsthermostat von tado° selbst angeschlossen – die Installation ist ganz einfach.

Was steckt dahinter?

Heizungsthermostat

tado° geht noch einen Schritt weiter: Mit dem intelligenten Heizungsthermostat von tado° hast du deine Heizung voll im Griff. Du installierst die kostenlose App auf deinem Smartphone und bringst unser smartes Thermostat an deiner Heizung an – den Rest erledigt tado° ganz automatisch für dich. Per Geolocation Services erkennt das System, wann der letzte Bewohner das Haus verlassen hat und dreht die Heizung automatisch nach unten. Wenn sich einer der Bewohner wieder der Wohnung nähert, dreht das Heizungsthermostat die Temperatur wieder hoch. Der Standort der Bewohner wird dabei mithilfe der Mobilfunkzellen, WLAN Netzwerken und Triangulation ermittelt. Nur in Ausnahmefällen wird GPS kurz hinzugeschaltet. Da tado° zusätzlich externe Daten wie das Wetter einbezieht und zudem über einen intelligenten und lernfähigen Algorithmus verfügt, ist eine Heizkostenersparnis von bis zu 31% zu erwarten.

Du möchtest deine Heizung auch intelligent steuern und damit Energie und Kosten sparen? Hier erfährst du mehr:

Dieses Thema könnte für dich vielleicht auch interessant sein:




Hallo,

wir wissen, dass Heizungen und Klimaanlagen manchmal kompliziert sind und nicht jeder ein Experte ist.

Wenn du Fragen rund um tado° hast, rufen wir dich gerne persönlich an. Natürlich kostenlos.

Dein tado° Team

Ich habe...

* Wir werden deine Daten an niemanden weitergeben.