Home Automation

Was ist Home Automation?

Der Begriff Home Automation steht für die Automatisierung und intelligente Vernetzung sämtlicher Aktivitäten bzw. technischer Geräte im Haushalt. Über Computersysteme soll also Haustechnik kontrolliert werden können. Dies betrifft unter anderem Komponenten wie Licht, Heizung, Belüftung, Klimaanlage, Haushaltsgeräte oder Sicherheitsschlösser. Je nach „Intelligenz“ des Systems kann Home Automation lediglich eine simple Fernbedienbarkeit von Lampen bedeuten oder aber komplexe automatisierte Prozesse umfassen. Die Begriffe Home Automation und Smart Home hängen untrennbar zusammen und stehen für dieselbe Systematik. Ziel ist es, für die Bewohner ein komfortableres, einfacheres, energieeffizienteres sowie sicheres Leben zu erschaffen. Natürlich hat die Möglichkeit einer einfachen Steuerung via Smartphone oder Tablet sowie das Konzept des „Internets der Dinge“ („Internet of Things“) das Thema Home Automation in den letzten Jahren spürbar vorangetrieben.

Beispiele für Home Automation

Nachdem mittlerweile natürlich jeder Haushalt über zahlreiche elektronische Geräte und Anwendungen verfügt, macht es sich in jedem Fall bezahlt, diese auch intelligent miteinander zu verknüpfen. Dies betrifft z.B. Komponenten wie Licht, Heizung, Alarmanlage, Fenster oder Rollläden. So fahren Rollläden je nach Lichteinfall automatisch hoch oder runter, die Heizung orientiert sich an der aktuellen Wetterlage oder schaltet sich automatisch aus, sobald ein Fenster geöffnet wurde, oder das Licht geht automatisch aus, wenn man die Wohnung verlässt. Im Sinne der Home Automation ist es ebenfalls praktisch, Haushaltsgeräte aufeinander abzustimmen. So könnten Kaffeemaschine und Backofen so programmiert werden, dass sie morgens um eine bestimmte Uhrzeit automatisch und zeitgleich den aufgebrühten Kaffee und die Aufbackbrötchen liefern. Natürlich gehört auch die Vernetzung von Komponenten der Unterhaltungselektronik zu einer ausgefeilten Home Automation Strategie. In diesem Zusammenhang könnte eine heimweite Speicherung und ein universeller Zugriff auf sämtliche Musikdateien, Videos und Bilder ermöglicht werden. Denkbar wäre auch, dass bei Öffnen der Haustüre automatisch bestimmte Prozesse in Gang gesetzt werden: das Licht geht an, eine vorgegebene Heiztemperatur stellt sich ein und eine bestimmte Musik oder der Lieblingsfernsehsender werden im Hintergrund angeschaltet . Dies lässt sich natürlich noch intelligenter bzw. individueller gestalten, wenn die eintretende Person vom System eindeutig identifiziert werden kann. Auch könnte das „Programm“ je nach Wochentag und Tageszeit variieren. Auch Aktivitäten wie die Bewässerung von Blumen und Garten sowie die Haustierfütterung könnten in die Home Automation mit einbezogen werden. Wenn gewisse Lebensmittel zur Neige gehen, könnte automatisch ein Einkaufszettel erstellt oder die fehlenden Produkte direkt selbständig geordert werden. Auch der Einsatz von Hausrobotern steht zur Disposition.

Home Automation und der Sicherheitsgedanke

Wie bereits erwähnt, legen Home Automation Systeme ihr Augenmerk auch auf die Sicherheit der Bewohner. Das Alarmsystem könnte z.B. automatisch den Hausbesitzer oder direkt die Polizei benachrichtigen, wenn ein Eindringling wahrgenommen wird. Auch könnte der Rauchmelder im Rahmen von Home Automation intelligent vernetzt werden, sodass im Falle eines Brandes der Rauchmelder anspringt, sämtliche Lichter im Haus anfangen zu blinken, um die Bewohner zu warnen, Musik und Filme ausgeschaltet werden, eine Durchsage ertönt und automatisch der Hausbesitzer und die Feuerwehr benachrichtigt werden.

Vor allem auch für ältere oder pflegebedürftige Menschen kann Home Automation eine große Erleichterung darstellen, da diese somit länger alleine zuhause zurrechtkommen, ohne Abstriche in Komfort und Sicherheit in Kauf nehmen zu müssen.

tado°, das smarte Thermostat

Home Automation

Auch tado°, das smarte Heizungsthermostat, soll wie im Falle von Home Automation sowohl das Leben der Bewohner spürbar komfortabler machen als auch Energie sparen. tado° besitzt einen intelligenten Algorithmus und steuert die Heizung ganz automatisch mit dem Ziel, möglichst viel Energie und Heizkosten zu sparen. Gleichzeitig muss der Nutzer jedoch auf nichts verzichten. Die Heizungssteuerung funktioniert über eine kleine Box, die an deine Heizung angeschlossen wird, über eine Bridge mit Internetverbindung sowie über eine App, die auf deinem Smartphone installiert wird. Über Standortdienste erkennt das System, wann niemand zuhause ist und regelt die Heizung entsprechend herunter. Auch bezieht der Heizungsregler von tado° Gebäudeeigenschaften mit ein, indem automatisch Aufheiz- und Abkühlverhalten der Räume analysiert und für künftige Berechnungen der Heiztemperatur verwendet wird. Durch eine Abstimmung auf die individuelle Wärmedämmung und die Fensterisolierung des Hauses, durch die Berücksichtigung der aktuellen Wetterlage und durch die intelligente An- und Abwesenheitserkennung kann mit dem Heizkörperthermostat von tado° bis zu 31% Energie eingespart werden! Und dies schlägt sich direkt auf der Heizkostenabrechnung nieder.

Die intelligente Technologie von tado° erhöht deinen Komfort, reduziert deine Heizkosten und tut gleichzeitig etwas für die Umwelt, indem Energie gespart wird.
Das sind unschlagbare Argumente?

Dieses Thema könnte für dich vielleicht auch interessant sein:




Hallo,

wir wissen, dass Heizungen und Klimaanlagen manchmal kompliziert sind und nicht jeder ein Experte ist.

Wenn du Fragen rund um tado° hast, rufen wir dich gerne persönlich an. Natürlich kostenlos.

Dein tado° Team

Ich habe...

* Wir werden deine Daten an niemanden weitergeben.